Ästhetik



Solaris Galvano-Kronen bilden keine Oxyde aus. Somit gibt es keine Randverfärbungen und Zahnfleischirritationen. Der warme, sattgelbe Farbton von Feingold ist der ideale Farbuntergrund für die Verblendung. Galvano-Kronen haben eine durchschnittliche Schichtstärke von 200 µm. Es bleibt also viel Platz für Ästhetik.

Verblenden
Mit Symbio, Duceram oder Duceragold Kiss stehen Ihnen verschiedene Keramiken von DeguDent zur Verfügung. Jede dieser Keramiken lässt sich auf galvanisierten Kappen sehr gut schichten. Aufgrund der niedrigen Brenntemperatur von 780°C ist Duceragold ein idealer „Partner" für Solaris. Das ausgewogene, konzentrierte Kiss-Konzept von Duceragold lässt hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und der Ästhetik keine Wünsche offen.

Doppelkronentechnik
Ein großer Anteil an prothetischen Versorgungen wird in der Doppelkronentechnik hergestellt. Höchste Passgenauigkeit und optimaler Tragekomfort sind die herausragenden Eigenschaften. Die vergleichsweise höhere Härte und die homogene, sehr glatte Oberfläche von Solaris Galvano-Kronen bewirken ein sanftes Ineinandergleiten von Primär und Sekundärkronen. Für die Herstellung der Primärkronen stehen Ihnen mehrere Legierungen zur Verfügung. Mit BiOcclus HT, Degunorm supra und Degunorm pur z.B. bietet DeguDent eine optimale Lösung für Ihre Patienten. Alle drei Legierungen sind kupferfrei.

Indikationen
  • Inlays 
  •  Onlays 
  •  Einzelkronen 
  •  Verblockungen 
  •  Eingalvanisierte 3-gliedrige Brücken 
  •  Primärkronen 
  •  Sekundärkronen 
  •  Vergoldungen 
  •  Stegverbindungen