GGS-Stegsystem

GGS-Stegsystem

Das palladiumfreie GGS-Stegsystem ist ein Verbindungselement für partielle und hybride Prothesen. Es ermöglicht Translations- und Rotationsbewegungen. Als Bestandteil des GoldenGate Systems bestehen alle Komponenten aus Degunorm® und tragen so zur Reduzierung der Legierungsvielfalt bei Kombiarbeiten bei.

Das Sicherheitssystem! Als erstes Metall-Keramik-System trägt das GoldenGate System das CE-Zeichen für das komplette System - inklusive aller GoldenGate-Bausteine, bis hin zum GGS-Stegsystem.

Der Steg kann sowohl auf gegossene Wurzelkappen als auch zwischen festsitzenden Kronen- und Brückenersatz sowie Implantaten gelötet oder gelasert werden. Er wird in weichgeglühtem Zustand geliefert.

Die Hülse kann wahlweise mit oder ohne Retention geliefert werden. Jede Hülse ist ausgehärtet: an ihr sollten keine Lötungen vorgenommen werden, denn auch ein nachträgliches Aushärten vermag die durch das Löten verlorengegangene Elastizität nicht wieder herzustellen. Deshalb sollte die Hülse ausschließlich in Kunststoff verankert werden.

Bei der glatten Ausführungsform können Retentionen entweder durch Einschneiden und Umbiegen einzelner Hülsenabschnitte hergestellt werden, oder als weitere Alternative kommt Anlasern individueller Retentionen mittels z. B. Degussa Connexion in Frage.


Einzelteile und Werkstoffe (Download)

Verarbeitungshinweise (Download)