Vario II Anker

Vario II Anker

Der Vario II-Anker ist ein retentives Verbindungselement zur Befestigung von abnehmbaren Prothesenkonstruktionen an festsitzenden Brücken oder Kronen.

In allen Fällen, wo aufgrund der prothetischen Gegebenheiten auf den Anker Hebelkräfte einwirken könnten, müssen diese durch die zusätzliche Anbringung von Geschieben, gefrästen Umläufen mit Auflagen, durch Doppelkronen oder vergleichbare Konstruktionselemente ausgeschaltet werden.

Dieser wichtige Hinweis muss insbesondere dann beachtet werden, wenn der Vario II-Anker als Verbindungselement zwischen festsitzenden Kronen oder Brücken und abnehmbaren Freiendteilen angewendet werden soll. In solchen Freiendfällen kann die Koppelung zwischen Restzahnbestand und dem abnehmbaren Ersatz nur von einer stabilen Konstruktion im Sinne einer Geschiebefunktion übernommen werden, so dass der Vario II-Anker zur Retention der abnehmbaren Teile dient. Dieser wichtige Indikationshinweis soll nachstehend durch folgende Abbildung verdeutlicht werden:

Die Abbildung zeigt die Anbringung des Vario II-Ankers an einer endständigen Pfeilerkrone. Die eigentliche Koppelung des abnehmbaren Freiendteiles erfolgt über einen gefrästen Umlauf mit Führungsrillen (s.Seite Umlauf).

Bei Freiendfällen wird der jeweils benötigte Anker von dem Kunststoffsteg abgesägt (nicht abkneifen).

Bei den Kunststoffstegen sind zur Aufnahme und Führung der Kronen entsprechende Metalleinsätze eingespritzt.

Diese Metalleinsätze bestehen aus HSL, einer hochschmelzenden, nicht oxidierenden Speziallegierung auf Gold-Platin-Basis, an die alle zahntechnischen Edelmetallegierungen einschließlich der hochschmelzenden Edelmetall-Aufbrennlegierungen direkt angegossen werden können.


Einzelteile und Werkstoffe (Download)

Verarbeitungshinweise (Download)